Bleiben Sie dran! 5 Tipps, wie Sie Ihre Ziele sicher erreichen

„Mensch, schon Ende Februar. Ich hatte zu Jahresbeginn viele Pläne, so viele Ziele und prima Ideen. Jetzt sind acht Wochen vergangen und ich habe nur ganz wenig davon erreicht. Ich bin gerade total unzufrieden mit mir und so richtig sauer auf mich,“ beginnt meine Kundin Claudia M., unser Gespräch. Claudia M. leitet seit zwei Jahren die Personalabteilung eines mittelständischen Unternehmens und hat sich für dieses Jahr beruflich und auch persönlich ehrgeizige Ziele gesetzt, an denen wir seit einiger Zeit im Coaching arbeiten.

Wie ist das bei Ihnen? Haben auch Sie sich zum Jahreswechsel fürs neue Jahr einiges vorgenommen? Und haben Sie auch schon begonnen, Ihre Pläne in die Tat umzusetzen? Noch ist genug Zeit, dieses Jahr vieles zu schaffen – legen Sie los!

Dem Ziel entgegen - Schritt für Schritt. © Fotolia_Izf

Bleiben Sie dran! 5 Tipps, wie Sie Ihre Ziele sicher erreichen

„Mensch, schon Ende Februar. Ich hatte zu Jahresbeginn viele Pläne, so viele Ziele und prima Ideen. Jetzt sind acht Wochen vergangen und ich habe nur ganz wenig davon erreicht. Ich bin gerade total unzufrieden mit mir und so richtig sauer auf mich,“ beginnt meine Kundin Claudia M., unser Gespräch. Claudia M. leitet seit zwei Jahren die Personalabteilung eines mittelständischen Unternehmens und hat sich für dieses Jahr beruflich und auch persönlich ehrgeizige Ziele gesetzt, an denen wir seit einiger Zeit im Coaching arbeiten.

Wie ist das bei Ihnen? Haben auch Sie sich zum Jahreswechsel fürs neue Jahr einiges vorgenommen? Und haben Sie auch schon begonnen, Ihre Pläne in die Tat umzusetzen? Noch ist genug Zeit, dieses Jahr vieles zu schaffen – legen Sie los!

So bleiben Sie dran und setzen Ihre Pläne erfolgreich in die Tat um 

  1. Was ist Ihnen jetzt am Wichtigsten?
    Gerade, wenn Sie viel vorhaben, ist es notwendig, sich erst einmal zu fokussieren. Welches Ihrer Ziele ist Ihnen dieses Jahr am Wichtigsten? Was wollen Sie auf jeden Fall schaffen? Machen Sie sich eine Prioritätenliste und legen Sie sich erst einmal auf ein Ziel fest. Sie haben im Laufe des Jahres immer noch Zeit, weitere Pläne zu schmieden – und Sie werden sehen: Alles, was Sie bisher geschafft haben wird Sie beflügeln, Weiteres in Angriff zu nehmen.
  2. Schaffen Sie die besten Startbedingungen
    Bereiten Sie Ihren Start gut vor: Überlegen Sie, was konkret nötig ist, bevor Sie loslegen. Wenn Sie wissen, Sie sind startklar, ist der Weg zum ersten Schritt viel leichter. Sie möchten Ihren Chef von einem neuen Projekt überzeugen? Sammeln Sie schon einmal Ihre besten Argumente, damit Sie diese parat haben, wenn sich eine günstige Gelegenheit zu einem Gespräch darüber ergibt. Sie möchten sich weiterbilden? Informieren Sie sich über passende Angebote und klären Sie frühzeitig, ob diese auch vom Zeitraum her zu Ihren sonstigen Vorhaben passen.
  3. Machen Sie den ersten Schritt
    Setzen Sie einen Zeitpunkt fest, an dem Sie loslegen. Die erste Aufgabe darf ruhig eine kleine sein – wichtig ist, dass Sie beginnen. Planen Sie danach sofort weitere regelmäßige Zeiträume ein, zu denen Sie sich Ihren Zielen widmen. Wenn Ihre Pläne in Ihrem Kalender einen festen Platz haben, dann sehen Sie schnell, dass Sie Schritt für Schritt vorankommen.
  4. Und motivieren Sie sich auch für die nächsten Schritte
    Unterteilen Sie Ihr großes Ziel in mehrere Teilziele. So sehen Sie auch auf Ihrem Weg immer wieder, was Sie schon alles erreicht haben. Mit wem werden Sie sich über Ihre Pläne unterhalten? Wer hat vielleicht gute Tipps für Sie, wer spornt Sie an, wenn Sie gerade keine so rechte Lust haben, weiterzumachen? Suchen Sie sich gute Unterstützer oder Mitstreiter – gemeinsam ist manches leichter.
  5. Feiern Sie jeden erreichten Meilenstein
    Sie haben endlich die ersten Recherchen für Ihr Projekt abgeschlossen? Oder Sie haben einige Stunden konzentriert und effektiv an einem Plan zur Umsetzung Ihres Planes gearbeitet? Belohnen Sie sich für Ihre Leistung, indem Sie sich einen kleinen schönen Moment schenken. Wenn Sie bewusst wahrnehmen, was Sie geschafft haben und auch ein wenig stolz auf sich sind, fällt der nächste Schritt viel leichter.

Claudia M. weiß sofort, was ihr am wichtigsten ist: „Als erstes mache ich die Stellenbeschreibungen für die neue Abteilung fertig. Das liegt mir schon lange am Herzen. Meine Mitarbeiterin hatte dazu auch schon super Vorarbeit geleistet. Mit ihr setze ich mich jetzt jede Woche zu einem festen Zeitpunkt für eine Stunde zusammen. Und ehrlich gesagt, in einer Stunde schaffen wir da viel, und die kann ich auch dann einplanen, wenn viel zu tun ist.“

Wie schaffen Sie es, dranzubleiben? Wenn Sie Ihre Ideen mit mir teilen möchten, freue ich mich über Ihre Nachricht an: beratung@manuela-weinand.de

zurück