Heldenreise – 25 Filmtipps auf dem Weg zu neuen Abenteuern

Gute Filme mit einer spannenden Story sind eine wunderbare Inspiration. Genau darum gehen wir ins Kino, schauen uns Videos an und erzählen anderen von Filmen, die uns bewegen. Starke Heldinnen und mutige Hauptdarsteller in tollen Blockbustern lassen uns mitzittern, mitleiden und mitlachen.

Wir alle kennen das: Nach einem stressigen Tag oder einem schlimmen Erlebnis freuen wir uns auf das Sofa und einen richtig gutem Film. Da können wir bei einer Tasse Tee oder einem Glas Wein mit der Filmheldin mitfiebern, vielleicht auch mitweinen und so unseren eigenen Gefühlen freien Lauf lassen. Manchmal gibt ein Film auch den Rahmen, den eigenen Ärger und die Anspannung des Tages bei einer Komödie einfach wegzulachen und Erleichterung zu spüren.

 

Heldenreise
Entdecken Sie ungeahnte Kräfte in sich! © fotolia durantelallera

Aber Filme können noch mehr:

Gute Schauspieler zeigen uns in ihren Rollen positive Role Models, sie sind Vorbilder. Die Hauptdarstellerin überwindet Ängste, erreicht das, was sie möchte, setzt sich gegen die Widersacherin durch. In Filmen sehen wir, dass es etwas bringt, wenn wir unsere Ziele verfolgen und uns dafür einsetzen. Filme sind Beispiele dafür, dass das Besinnen auf unsere Kraft, auf strategische Überlegungen und raffinierte Kniffe auch uns voranbringen werden. Dass Entscheidungen zu treffen, Scheitern und Wiederaufstehen, etwas zu wagen und nicht aufzugeben auf dem Weg zum Ziel unweigerlich dazugehören.

Wenn ein guter Film uns tief bewegt, dann hat immer etwas mit unserer eigenen Geschichte zu tun

Die Heldin des Filmes und ihre Erlebnisse bringen uns bewusst oder unbewusst weiter, sie zeigt uns, wie sie mit bestimmten Lebensthemen umgeht, sie findet Lösungen, wie auch wir handeln könnten, sie öffnet neue Horizonte. Eine Frau, die beruflich etwas erreichen will und kämpft wie die Umweltaktivistin Erin Brokovich lässt uns spüren, wie gut es sich anfühlt, etwas bewirken zu können. In „Liebe macht keine Ferien“ sehen wir, wie schwer es ist, sich fallen zu lassen und seinen Gefühlen zu trauen. Und in meinem Lieblingsfilm „Jenseits von Afrika“ erleben wir, dass sich für Tania Blixen die Anstrengung lohnt, für etwas zu kämpfen – ihre Farm und ihre Kikuyu. Wir sehen aber auch, dass es eine Stärke ist, einen Kampf zu beenden, wenn er sich nicht mehr lohnt. In „Grüne Tomaten“ lernt die Südstaaten- und Midlife-Crisis geplagte Evelyn Couch am Beispiel von selbstbewussten Frauen, die in den zwanziger Jahren ein Lokal auch für Schwarze eröffneten, ihre eigenen Kräfte zu entdecken und sich nichts mehr gefallen lassen.

In jedem guten Film erlebt ein Schauspieler seine Heldenreise

Nicht immer ist es der offensichtliche laute Held, die Heldin. Häufig sind es auch die Nebendarsteller, die mutig sind und den eigenen Weg finden. Die Heldenreise in einem Film, der uns intensiv bewegt, spiegelt den Prozess einer gewünschten Veränderung im eigenen Leben wieder. Der Aufbruch zu neuen Abenteuern oder das Finden eines Mentors, die Bewährungsprobe und schließlich der Sieg zeigen, dass gewohnte Pfade verlassen werden müssen, dass unbekannte, erst einmal furchterregende Situationen auf uns zukommen können. Aber wir entdecken neue Fähigkeiten und greifen auf bewährte Stärken zurück. Wir werden mutig und selbstbewusst. Und wir kommen an unserem Ziel mit einem neuen Wissen über uns selbst und unsere neu erworbenen Stärken. Gerade, wenn Sie dabei sind, darüber nachzudenken, wo es in den kommenden Monaten hingehen soll, wenn Sie Ihre Energie und Kräfte wiederfinden möchten, wenn Sie etwas verändern wollen und Ihre eigenen Chancen ergreifen möchten.

Von meinen Facebook-Leserinnen und -Lesern bekam ich hier noch viele weitere gute Filmtipps – vielen Dank! Lassen Sie sich an den kommenden langen Winterabenden motivieren…

Hier die Liste mit inspirierenden Filmen:

  1. Das Mädchen Wadjda
  2. Das Labyrinth der Wörter
  3. Lunchbox
  4. Aliens
  5. Frühstück bei Tiffany
  6. Mit den Waffen einer Frau
  7. Alias
  8. Stolz und Vorurteil
  9. Der Teufel trägt Prada
  10. Pipi Langstrumpf
  11. Blind Site
  12. Tina - Whats love got to do with it
  13. Magnolien aus Stahl
  14. The Hours
  15. Bridges of Madison County
  16. Terminator 3
  17. Gorillas im Nebel
  18. The Iron Lady
  19. Vom Winde verweht
  20. Die weiße Massai
  21. Das Haus in Montevideo
  22. Blind Site
  23. Just Wright
  24. Der Club der Teufelinnen
  25. Hidden Figures

Welcher Film bewegt Sie ganz besonders? Und warum hat er Sie bewegt? Wenn Sie Ihre Gedanken mit mir teilen möchten, schreiben Sie mir an mw@manuela-weinand.de 

zurück