Motivation - Warum mache ich das hier eigentlich?

Wann arbeiten Sie mit Lust, Engagement und Ausdauer? Wann sind Sie so richtig im Flow? Sicher gibt es auch etwas, das Sie immer wieder vor sich herschieben?

Finden Sie heraus, was Sie so richtig motiviert. ©Fotolia

Es gibt Arbeiten, auf die freut man sich, die Zeit rast nur so dahin, jeder Handgriff macht Spaß und man ist stolz auf das Ergebnis. Andere Aufgaben schleppen sich nur so dahin, es geht zäh voran, oft werden sie sogar von Tag zu Tag, von Woche zu Woche, aufgeschoben.

  • Wissen Sie eigentlich ganz genau, was Sie motiviert?
  • Wann gehen Sie mit Lust, Engagement und Ausdauer Ihre Aufgaben an?

Das herauszufinden lohnt sich! Denn nur so kommen Sie voran und erreichen Ihre Ziele.

Vor einiger Zeit arbeitete ich im Coaching mit einem Arztehepaar, das sich einen echten Traum erfüllt hatte: Gemeinsam arbeiten die beiden  in einer Praxis auf dem Land, in modernen Räumen und mit viel Zeit für den einzelnen Patienten. Das Problem: Obwohl die Praxis sehr gut ausgelastet war, kam es immer wieder zu finanziellen Engpässen. Bei der gemeinsamen Analyse der Zahlen stellten wir rasch fest, Einnahmen gäbe es eigentlich genug, wenn sich nur jemand um das regelmäßige Schreiben von Rechnungen kümmern würde und die lästigen Abrechnungen nicht immer weiter nach hinten verschoben würden. Aber im Alltagsstress landete der lästige Papierkram immer wieder unsortiert in einem Schuhkarton…

Im Coaching ging es deshalb sehr rasch um das Thema Motivation:

  • Spaß an der Arbeit haben und Herausforderungen meistern – Intrinsische Motivation, die eigene Motivation

Eigenmotivation, die haben wir, wenn uns unsere Arbeit Spaß macht, wenn wir bei unseren Aufgaben unsere Stärken einsetzen, unsere Ideale leben und unsere Interessen befriedigen können.

  • Erwartungen erfüllen, eine Belohnung bekommen oder dazugehören – extrinsische Motivation, die Motivation von außen

Von außen motiviert werden wir, wenn es darum geht, einen Vorteil zu erzielen, die Erwartungen anderer zu erfüllen oder auch, gemeinsam mit anderen ein Ziel zu verfolgen.

Schwierig wird es, wenn Motivation mit Motivierung verwechselt wird. Motivierungen von außen führen zwar dazu, dass immer wieder kurzfristig Aktivitäten gestartet werden, gleichzeitig steigt jedoch die Erwartungshaltung, immer wieder und immer stärker motiviert zu werden. Echte Motivation entsteht also nur dann, wenn es Ihnen gelingt, äußere Motive auch in innere zu verwandeln, so dass Sie eine starke Eigenmotivation entwickeln.

  • Wie können Sie sich also schnell und effektiv immer wieder motivieren?
  • Betrachten Sie, was Sie bereits alles geleistet haben!
  • Schauen Sie auf Ihre Stärken!
  • Behalten Sie Ihre Ziele fest im Auge!
  • Nehmen Sie sich kleine Schritte vor und setzen Sie diese sofort um!

Gemeinsam mit meinen Kunden kamen wir so schnell zu Ergebnissen: Die beiden waren stolz auf das gemeinsam Geschaffene, den guten Patientenzulauf und darauf, wie sie ihre Ideale bei der Behandlung ihrer Patienten leben. Sie konnten auch sehr gut ihre Schaffenskraft, ihre Energie und ihre Geduld bei der geleisteten Arbeit sehen. Und natürlich war ihnen ihr Ziel wichtig: Weiter so arbeiten zu können, aber auch endlich ihre Erfolge genießen zu können. Von hier aus waren nur noch kleine Schritte zu planen: Ein Wochenplan, eine gute Aufgabenverteilung, eine sortierte Ablage, fest eingeplante Bürozeiten – dies garantierte, dass die beiden Ärzte sich in Zukunft ohne Druck und mit freiem Kopf ihren eigentlichen Lieblingsaufgaben widmen konnten.

  • Was motiviert Sie?

Wenn Sie Ihre Ideen mit mir teilen möchten, freue ich  mich auf Ihre Nachricht: mw@manuela-weinand.de

 

zurück