Schwierige Mitarbeitergespräche – gut vorbereitet ist halb geführt!

Ein Verhalten, mit dem Sie nicht einverstanden sind, Leistungen, die Sie nicht zufriedenstellen oder auch eine anstehende Veränderung im Team, von der Sie wissen, dass diese nicht positiv aufgenommen wird – schwierige Mitarbeitergespräche können auch erfahrenen Chefs schlaflose Nächte bereiten. Eine gute Vorbereitung ist die Grundlage für ein erfolgreiches Gespräch.

Gute Mitarbeitergespräche machen Ihr Team erfolgreich. © pominoz1966 - Fotolia.com

Auch meine Kundin Agnes T. hat ein schwieriges Gespräch vor sich.

Ihre Zahnarztpraxis läuft seit 12 Jahren sehr gut. Die Mitarbeiterinnen, sechs zahnmedizinische Angestellte, arbeiten teamorientiert und ergänzen sich gut. Helga, die Erstkraft, ist seit der Praxiseröffnung dabei und kennt fast alle Patienten seit Jahren. Sie hat den besten Überblick über alle Arbeitsabläufe und wird im Team von allen respektiert. Als einzige im Team hat sie jedoch feste Dienstzeiten. Regelmäßig geht sie um 16:oo Uhr nachmittags nach Hause, was immer wieder einmal zu Unstimmigkeiten führt.

In Zukunft soll in der Praxis eine Abendsprechstunde eingerichtet werden. Der Zahnärztin ist es ein Anliegen, dass die langen Dienste gerecht verteilt werden und auch Helga flexibler wird. Zur Gesprächsvorbereitung benutzen wir das Werte- bzw. Entwicklungsquadrat.

Im Wertequadrat gehen wir davon aus, dass es zu jeder Charaktereigenschaft oder Verhaltensweise immer eine zweite Eigenschaft gibt, die einen Wert und einen Gegenwert bilden.

Positive Eigenschaften:

Je nach Persönlichkeit tendiert man eher zu der einen oder anderen Richtung. Bei Helga sind die Qualitäten Struktur und Ordnung sehr ausgeprägt. Die Gegenwerte können z.B. Flexibilität und Improvisation sein.

  • Strukturiert, organisiert
  • flexibel
  • Vorausplanend
  • bereit zu improvisieren

Negative Eigenschaften:

Wie so häufig im Leben ist gut gemeint nicht immer gut gemacht. Und vermeintlich gute menschliche Qualtitäten können schnell negativ empfunden werden, wenn wir unser Verhalten, meist unwissentlich, übertreiben. Möglich ist auch, dass wir ein Verhalten stark fokussieren um damit dem Verhalten entgegenwirken, das wir am meisten befürchten. In unserem Fall sind das die folgenden Komplementäreigenschaften: Helgas Organisationstalent kann im Kolleginnenkreis als unflexibel oder pedantisch interpretiert werden. Helga hingegen befürchtet Chaos und Ziellosigkeit.

  • unflexibel
  • chaotisch
  • pedantisch
  • ziellos

Ihre Chefin, Agnes T. überlegte sich im Coaching folgende motivierende und lösungsorientierte Gesprächsführung:

Helga, Sie tragen viel dazu bei, dass der Laden hier läuft. Sie geben dem Team Struktur, haben die Abläufe hervorragend organisiert und sind immer verlässlich. Sie sind eine gute Stütze im Team.

Anstelle einer Kritik formuliert sie den Wunsch nach einer Verhaltensveränderung:

Ich wünsche mir, dass Sie diese guten Eigenschaften dadurch ergänzen, dass Sie bei den Arbeitszeiten etwas flexibler werden. Die neuen Abläufe werden vielleicht auch einmal kurzfristige Einsätze mitbringen, und ich möchte allen Mitarbeitern gegenüber gerecht sein.

Befürchtungen ernst nehmen

Ich weiß, dass Ihnen feste Abläufe wichtig sind. Ich werde dafür sorgen, dass es langfristige Arbeitspläne gibt und Sie weiter gut im Voraus planen können.

Negatives ausschließen.

Mit dem letzten Schritt spricht sie an, was nicht passieren soll, gerade, um auch möglichen Widerständen begegnen zu können:

Ihr strukturiertes Arbeiten ist fürs ganze Team von Bedeutung. Beim Thema Arbeitszeiten ist es aber für alle wichtig, dass Nachmittage und die Abendsprechstunde so verteilt sind, dass alle damit zufrieden sind und Ihre Kolleginnen sehen, dass Sie sich hier nicht ausschließen.

Das Wertequadrat kann bei schwierigen Themen oft helfen, einen Überblick über die Problematik zu bekommen, eine gute Gesprächsstrategie zu planen und eine konstruktive Lösung zu erzielen. Probieren Sie es einmal aus!

Welche Gespräche finden Sie schwierig? Wenn Sie Ihre Ideen mit mir teilen möchten, freue ich mich auf Ihre Nachricht: beratung@manuela-weinand.de

zurück