Sie haben ein paar gute Ideen? Machen Sie jetzt Nägel mit Köpfen!

Die besten Ideen hat man oft ganz weit weg von Schreibtisch. Im Urlaub, beim Spazieren gehen, beim Autofahren oder vielleicht beim Kartoffeln schälen…

Halten Sie sie fest. Und legen Sie los!

Holen Sie Ihre guten Ideen aus der Schublade und starten Sie jetzt! © fotolia Sergey Nivens

Kennen Sie das? Da haben Sie einen guten Einfall oder eine Geschäftsidee, über die Sie immer wieder einmal nachdenken, Sie feilen gedanklich schon daran und können sich auch den Erfolg schon ausmalen. Irgendwie kommen Sie aber nie dazu, das Ganze auch wirklich in die Tat umzusetzen.

Wenn nicht jetzt – wann dann?

Eine Regel besagt: Eine gute Idee hat genau 72 Stunden. Wenn in dieser Zeit nicht ein erster Schritt gemacht wird, sie umzusetzen, dann sinkt die Chance, dass damit je begonnen wird, auf 1%.

Was aber ist es, das uns da immer wieder aufhält und stoppt, bevor wir überhaupt angefangen haben? Das können zum einen die täglichen ToDos sein, wir haben im Alltag das Gefühl, dass kein Raum mehr bleibt, um in Ruhe zu planen. Manchmal ist es auch der fehlende konkrete Plan, die Umsetzungsschritte sind nicht klar, man weiß nicht, wie man anfangen könnte. Vielleicht ist auch die Sorge dabei, das Ganze nicht hinzukriegen und zu scheitern.

Sorgen Sie dafür, dass Ihre Ideen und Pläne nicht in der Schublade liegen bleiben. Der richtige Zeitpunkt für eine gute Idee ist immer: Jetzt!

So legen Sie los:

  • Werden Sie aktiv: Schieben Sie zündende Ideen nicht auf die lange Bank. Legen Sie einen festen Zeitpunkt fest, an dem Sie starten.
  • Nehmen Sie Ihre Pläne wichtig: Für Ihren beruflichen Erfolg sind gute Ideen genauso bedeutsam wie Ihre täglichen Aufgaben. Planen Sie deshalb regelmäßig Zeiten ein, in denen Sie in Ruhe daran arbeiten können.
  • Machen Sie ein Brainstorming: Schreiben Sie alles auf, was Ihnen zu Ihrem Plan einfällt – das kann zu Beginn ruhig eine wilde Ideensammlung sein, in der auch die verrücktesten Gedanken Raum haben.
  • Welche Chancen sehen Sie? Fragen Sie sich: Was gefällt Ihnen an dieser Idee? Was können Sie damit erreichen? Machen Sie sich ein konkretes Bild von Ihren Erfolgen.
  • Beschäftigen Sie sich auch mit möglichen Risiken: Gibt es welche? Wie genau sehen diese aus? Und wie können Sie diese vielleicht umgehen oder minimieren?
  • Machen Sie jetzt Ihren konkreten Maßnahmenplan: Teilen Sie Sie Ihre Ausführungen in kleine, machbare Schritte ein. So haben Sie rasch das gute Gefühl, schon auf dem Weg zu sein und sehen schnell erste Erfolge. 
  • Suchen Sie sich Unterstützer: Wer kennt sich aus mit dem Thema, um das es Ihnen geht? Mit wem können Sie sich austauschen? Wer begleitet Sie, wenn es mal anstrengend wird? Mit wem feiern Sie Ihre Erfolge?

Wie sieht es aus bei Ihnen? Welche Idee beschäftigt Sie? Wie können Sie starten? Wenn Sie Ihre Gedanken mit mir teilen möchten, erreichen Sie mich hier: beratung@manuela-weinand.de

Und wenn Sie aus Ihren Ideen in einem tollen Team etwas machen möchten, dann freue ich mich auf Sie in der Coaching Werkstatt.

zurück