Vom großen und kleinen Glück – 3 kleine Tipps, was Sie selbst dafür tun können!

Das neue Jahr ist noch ganz frisch. Haben Sie am am Silvesterabend mit Ihren Lieben angestoßen und sich gegenseitig viel Glück gewünscht oder eine große Party gefeiert? Bestimmt haben Sie irgendwo das Feuerwerk bestaunt oder mitgeknallt. Und nun? Nach den Feiertagen kehrt sicher so langsam wieder der Alltag in Ihrem Leben ein.

©Dieter Willems

Sind denn schon einige der guten Wünsche zum neuen Jahr in Ihrem Leben angekommen? Konnten Sie sie bewusst wahrnehmen? Und: Was haben Sie selbst getan für Ihr Glück?

Selten findet man ein vierblättriges Kleeblatt, noch seltener ist der Sechser im Lotto. Aber für unser Glück können wir selbst sehr viel tun. Dazu gehört zuerst einmal: Finden Sie heraus, was Sie alles glücklich macht. Vielleicht sehen Sie dann auch ganz schnell, wie Sie zu Ihrem Glück kommen können.

Vom großen und vom kleinen Glück…

  • … im Beruf. Was bedeutet das für Sie?

Ein neuer Auftrag, ein neuer Job oder eine Gehaltserhöhung?

Oder freuen Sie sich auch, wenn Sie eine Stunde so gut und konzentriert gearbeitet haben, dass die Zeit wie im Fluge verging? Über eine neue Kundin, ein nettes Gespräch mit dem Kollegen, die abgegebene Steuer oder über eine Mittagspause im Straßencafé?

  • … mit Ihrer Familie und Ihren Freunden. Wann sind Sie hier glücklich?

Bei einem gemeinsamen Urlaub am Meer oder in den Bergen, auf einer tollen Geburtstagsparty oder bei einem Sonntagsausflug?

Freuen Sie sich auch über ein fröhliches gemeinsames Abendessen mit Ihrer Familie und mit Freunden, die aufmunternde SMS eines lieben Menschen vor einer schwierigen Aufgabe oder über ein lustiges Telefonat mit der besten Freundin?

  •  …und Ihr ganz persönliches Glück

Macht es Sie glücklich, einen Marathon zu laufen, eine neue Sprache zu lernen oder ein neues Hobby zu beginnen?

Oder nehmen Sie es auch wahr, wenn Sie bei einem Spaziergang feststellen, dass Sie Ihren Alltag vergessen haben, ganz versunken in die Natur? Dass Sie bewusst etwas genießen können, Ihre Lieblingsmusik oder einen guten Krimi? Oder wenn Sie bei einem Missgeschick über sich lachen können?

  • 1. Kleiner Glücks-Tipp für den Alltag:

Machen Sie sich doch einmal eine Liste mit den großen und kleinen Wünschen in Ihren verschiedenen Lebensbereichen.

So sehen Sie zum einen, was Sie für Ihr Glück selbst ganz konkret tun können (eine Bewerbung schreiben, einen Kunden ansprechen, einen Urlaub planen, einen Kurs buchen… ).

Sie sehen aber auch, wo das Glück schon da ist in Ihrem Leben, Sie müssen vielleicht nur genau hinsehen.

Wenn ich im Coaching mit Menschen arbeite, geht es oft darum, die großen und auch die kleinen  Glücksmomente ganz bewusst wahrzunehmen. Oft sind es dies nämlich persönliche Erfolge, Dinge, die nicht einfach passiert sind, sondern für die man selbst etwas tun kann.

  • 2. Kleiner Glücks-Tipp für Alltag

Ziehen Sie am Ende des Tages ein Resümee  – überlegen Sie, was hat Ihnen Spaß gemacht bei der Arbeit, was hat Ihnen gefallen am Zusammensein mit Ihrer Familie oder mit Freunden,  wann ging es Ihnen heute richtig gut?

  • 3. Kleiner Glücks-Tipp für den Alltag

Führen Sie ein Glückstagebuch. Notieren Sie einfach die Erlebnisse, die in Ihnen ein kleines oder großes Glücksgefühl geschenkt haben in ein kleines Heft. So können Sie sich immmer wieder im Alltag daran erfreuen. Und Sie finden Sie heraus, wie Sie auch den kommenden Tag zu einem glücklichen machen können.

Wenn Sie Ihre großen und kleinen Glückmomente mit mir teilen möchten, freue ich  mich auf Ihre Nachricht: beratung@manuela-weinand.de

zurück