Was macht eigentlich ein Unternehmen erfolgreich?

Immer wieder begegne ich Unternehmern, die einen Erfolg nach dem anderen erzielen, denen alles gelingt. Oft aber auch welchen, die sich ebenfalls stark engagieren und gute Ideen haben, bei denen aber erhoffte Erfolg einfach nicht eintritt. So manches großartige Produkt hätte einen Markt, wenn denn nur irgendjemand wüsste, dass es es gibt, und Menschen mit interessanten Dienstleistungen hätten Erfolg, wenn sie sie nur dem Richtigen anbieten würden.

Immer wieder fragen mich meine Kunden nach dem Schlüssel zum Erfolg

Was kann ein Unternehmer oder Selbständiger tun, um am Markt zu bestehen und erfolgreich zu sein?

Gibt es einen Erfolgsfaktor für alle? Und geht es hier um Hard Facts, betriebswirtschaftliche Kennzahlen, Umsatz, Kosten, Ertrag, aber auch Kapitalumschlag oder Durchlaufzeiten.

Oder bestimmen Soft Facts wie Image, Kommunikation, Führung oder die eigenen Wertvorstellungen den Erfolg? 

Erfolgsfaktoren - Ihr perfekter "Mix" 

Ich bin mir sicher, die richtige und individuelle Mischung macht den Erfolg aus - und die Kunst ist es, diesen „Mix“ mit Neugier, Ideen und Sorgfalt zu kreieren. 

Jedes Unternehmen, jeder Selbständige ist anders, hat andere Kunden, andere Märkte - und damit auch andere Erfolgsfaktoren. Wenn der Mix passt, dann ist ein Unternehmen gut steuerbar und erfolgreich.

Zur richtigen Mischung gehören immer „harte“ und „weiche Faktoren“ 

Die Kalkulation der klassischen Erfolgskennziffern wie beispielsweise Umsatz, Kosten oder mögliche Einsparungspotentiale sind sehr wichtig. 

Mit meinen Kunden beginne ich deshalb oft erst einmal mit einer sachlichen Analyse:

  • Welchen Umsatz, welchen Ertrag haben Sie im letzten Jahr gemacht?
  • Welcher Umsatz pro Kunde ergibt sich daraus?
  • Verdient das Unternehmen Geld?
  • Welche Kunden sind wichtig, mit wem werden die besten Erträge erwirtschaftet?

Erste Aha-Momente ergeben sich häufig bereits zu diesem Zeitpunkt. Immer wieder stellt sich heraus, dass, ganz klassisch nach dem Pareto-Prinzip, mit 20% der Kunden 80% des Umsatzes erzielt werden. 

Im nächsten, genauso wichtigen Schritt analysiere ich gemeinsam mit meinen Kunden dann strategische Fragen: 

  • Wer sind Ihre Kunden?
  • Was macht diese Kunden aus, was haben sie gemeinsam, worin unterscheiden sie sich? Wie haben Sie diese Kunden gewonnen?
  • Warum interessiert sich Ihr Wunschkunde Ihr Unternehmen und Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistung?
  • Wie sieht Ihr Markt genau aus? Wer sind Ihre Wettbewerber?
  • Und: Was können Sie besser als Ihre Wettbewerber? 

Und dann wirds spannend

Die vielen Antworten, die sich aus unserer Analyse ergeben, sind dann die Grundlage für das Planen der Erfolgsmixtur: Jetzt geht es um die „Seele“, den Sinn und Zweck des Unternehmens. Strategien zur Positionierung, für Marketing und Vertrieb oder zu weiteren Themen können entwickelt werden. Und dann wird die Beratung so richtig individuell und spannend.

zurück