Zurück in die Zukunft - Mein Erfolgsbild, meine Unternehmensvision!

Stellen Sie sich einmal vor, Sie haben ganz unerwartet die Möglichkeit, einen Zeitsprung in die Zukunft zu machen. Sie sehen Ihr eigenes, ideales Unternehmen in 5 Jahren vor sich. Sie sehen Ihre Räume, Ihre Mitarbeiter, Ihre Kunden. Sie werfen einen Blick auf Ihre neuen Produkte und können sogar Ihre Internetseite betrachten. Und alles ist so, wie Sie es sich schon immer vorgestellt haben!

Ein unerwarteter Blick durch das Fenster in die Zukunft

So ein positiver, fantasievoller Blick in die Zukunft, ein Erfolgsbild, hilft uns dabei, uns über unsere Unternehmensvision klar zu werden. Aber auch bei jedem anderen Projekt, das wir erfolgreich umsetzen möchten, können wir mit einem Erfolgsbild planen. Ob das nun das Thema Neukundengewinnung ist, ein geplanter Vortrag, eine Umsatzerhöhung oder die neue Homepage – das Erfolgsbild lässt uns schon jetzt erleben, wie es sein wird, wenn wir unser Ziel erreicht haben.

Erfolgsbilder sind echte Inspirationen

Ein Erfolgsbild zeigt das erreichte Ziel, den eigenen Erfolg ganz bunt und mit all seinen Facetten. Es öffnet den Blick in die faszinierende Zukunft Ihres Unternehmens oder auch Ihres Projektes. Sie sehen schon jetzt alles, was Sie geschafft haben und was sich dadurch zum Guten verändert hat. Sie erfahren, wie gut es Ihnen, Ihren Mitarbeitern und Ihren Kunden damit geht. Und Sie spüren das positive Lebensgefühl, wenn Sie das alles geschafft haben. Entwickeln können Sie das Erfolgsbild einfach alleine, für sich, oder auch gemeinsam mit Ihrem Team, so dass Sie alle ein gemeinsames Bild haben und alle wissen, wo es hingehen soll.

Stift und Block und los geht es!

Die perfekte Methode, Ihr Erfolgsbild zu malen, ist die Hot Pen-Methode. Dazu brauchen Sie nichts weiter als Stift und Block. Je nach Projekt nehmen Sie sich am besten bis zu einer halben Stunde Zeit. Und dann? Dann schreiben Sie einfach los. Versetzen Sie sich in die Zukunft, verlassen Sie sich auf Ihr Gefühl und schreiben Sie alles Großartige, das Ihnen einfällt, auf. Schreiben Sie in der Gegenwart – dann ist alles, was Sie planen schon reell für Sie. Verlassen Sie einfach auf Ihr Bauchgefühl, jeder Gedanke ist erlaubt. Werden Sie ruhig auch ganz konkret. Die einzige Regel: Es gibt keine Schreibpause. Notfalls schreiben Sie Schleifen oder malen Kringel.

Sie haben Lust, das mal auszuprobieren?

Beginnen wir doch mit dem Beispiel „Mein perfekter Wochenstart“- den kann jeder von uns brauchen. Stellen Sie den Timer auf 10 Minuten und legen Sie los: Was ist für Sie für einen perfekten Start in die Woche wichtig? Wann stehen Sie auf? Geht’s es sofort los oder erst kommt erst einmal ein Frühstück mit den Lieben? Arbeiten Sie im Home-Office oder gehen Sie ins Geschäft? Wen treffen Sie? Sehen Sie Mitarbeiter oder Kunden? Was erledigen Sie ganz konkret? Was sind Ihre ersten Tätigkeiten, um die neue Woche vorzubereiten?

Wie sah er nun aus bei Ihnen – der perfekte Wochenstart?

  • Was haben Sie alles gesehen?
  • Eine gutgelaunte Fahrt mit dem Fahrrad auf dem Weg zum Arbeitsplatz?
  • Einen Blumenstrauß auf Ihrem aufgeräumten Schreibtisch?
  • Ein sorgfältig ausgefüllter Projektplan mit allen Wochen To Dos?
  • Eine Mittagspause mit ihrem Team mit Zeit, auch mal über Privates zu sprechen?
  • Ein gut vorbereitetes Kundengespräch, in dem Sie überzeugend und souverän auftreten?

Jeder von uns hat jetzt sein eigenes Bild im Kopf und ist bestens vorbereitet für den nächsten Schritt. Unser Bild der Zukunft bestimmt, was wir JETZT tun. Um das Erfolgsbild wahr werden zu lassen, müssen wir jetzt und heute aktiv werden.

So verwirklichen wir unser Erfolgsbild

Nachdem wir unser Ziel kennen, können wir nun Schritt für Schritt festlegen, wie wir es verwirklichen. Um bei unserem Beispiel zu bleiben: Ihnen war ein aufgeräumter, leerer Schreibtisch wichtig für Ihren guten Wochenstart? Dann können Sie jetzt planen, dass freitags eine Aufräum-Aktion eingeführt wird. Ihnen hat gefallen, dass Sie im Kundengespräch so gut vorbereitet waren? Dann planen Sie ab jetzt eine feste Zeit für die Vorbereitung ein.

Für die Planung eines größeren Projektes oder des Erfolgsbildes Ihres ganzen Unternehmens planen Sie für die Schreibarbeit mit der Hot-Pen-Methode auf jeden Fall eine halbe Stunde Zeit ein. Wichtig ist es auch, den optimalen Zeithorizont zu wählen. 3-5 Jahre in die Zukunft sind optimal. Ein unternehmerisches Erfolgsbild sollte inspirierend sein und natürlich auch ambitioniert. Ganz wichtig ist, dass es strategisch sinnvoll ist. Und bei allem sollten Sie auf Ihr Gefühl hören. Wenn Sie Mitarbeiter haben, teilen Sie Ihr Erfolgsbild mit ihnen - denn so können Sie alle gemeinsam die Zukunft Ihres Unternehmens gestalten.

Wie sieht wohl der Idealzustand für Ihr Unternehmen aus? Welche Umsetzungsschritte sind für Ihr Unternehmen die richtigen? Wenn Sie Fragen haben oder Unterstützung bei der Entwicklung Ihres Unternehmenserfolgsbildes haben möchten, freue ich mich auf unser Gespräch. 

zurück